Freundeskreis Panzerlehrbataillon 93 e.V.

Startseite    Über uns     Veranstaltungen      Rundschreiben      Impressum      E-Mail    Downloads

 

 

 

 

Aktuelles 1

 

Aktuelles 2

 

Aktuelles 3

 

Aktuelles 4

 

Aktuelles 5 

 

zurück

 

 

 

Leopard 2 A7V, der "Neue" im Panzerlehrbataillon

 
 
Vor der aufgefahrenen und angetretenen Truppe unter den Klängen des Bataillons Marsches eingerollt: Leopard 2 A7V

Nachdem die ersten vier neuen Kampfpanzer Leopard 2 A7V bereits am 28. Januar 2022 in einer kleinen Feierstunde  in Anwesenheit einer stattlichen Zahl Ehemaliger aus dem Freundeskreis offiziell bataillonsintern vom Kommandeur, Oberstleutnant Sebastian Hebisch, in Dienst gestellt wurden,  
Vor dem neuen Leopard 2 A7V:
Oberstlt Hebisch, OStFw a.D. Springer, Oberstlt Mohrig 
 



folgte am 07. Februar 2022 der Antrittsbesuch der Bundesministerin der Verteidigung, Christine Lambrecht,beim deutschen Heer in Munster.
 Der Inspekteur des Heeres, Generalleutnant Alfons Mais, begleitete sie.
Vom Freundeskreis nahmen der Vorsitzende,
Oberst a.D. Schulze-Büttger
und der stv. Vorsitzende, Oberstlt a.D. Thönissen teil.

Nach der Begrüßung durch den Brigadekommandeur stellten die Kommandeure der Panzerlehrbrigade 9 Aufgaben und Ausstattung ihrer Bataillone in beweglichen Bildern vor.      
Im Anschluss daran konnte die Ministerin bei der Mitfahrt in verschiedenen Fahrzeugen und in Gesprächen mit den Vertrauenspersonen und Beteiligten an der Präsentation neue Eindrücke sammeln.


   Oberstlt  Hebisch beim Briefing der Ministerin 
 
Wieder auf der Tribüne hatten die angereisten Vertreter der Presse Gelegenheit. Fragen zu stellen. Ausschnitte aus diesem Gesrpächen und von der Präsentation waren am Abend in Tagesschau, Heute-Sendung und im Regionalprogramm des NDR zusehen.

Die Schlüsselübergabe erfolgte zum Abschluss des Antrittsbesuches. Eingeleitet wurde diese Phase mit dem Marsch der Finnländischen Reiterei, dem Bataillonsmarsch, und dem bekannten Bild "Auffahren zum Abschlussbild" unserer ILÜ. Hier fuhren, dem Anlass angepasst, jedoch nur vier Leoparden, die Chefpanzer der Kompanie und der Kdr-Panzer, aus der Waldkulisse am Kronsberg kommend, in die Lücke zwischen den bereits aufgefahrenen Übungsteilnehmern  vor der Tribüne, erwartet von der Ministerin, dem InspH und den Presseteams.
 

Nachdem beim Einfahren in die Lücke der oben gezeigte neue Kampfpanzer vor die Tribüne gerollt war,
  übergab die Ministerin den Schlüssel an den Inspekteur des Heeres, damit ist der neue Panzer in Dienst gestellt.
 
Abschlussbild im Familienverbund
v. li. Kdr-Panzer, Chefpanzer 2./-, 3./- und 4./-, vorn Oberstlt Mohrig, Oberstlt a.D. Thönissen, Oberstlt Hebisch

                                              Text: Thönissen, Fotos: Thönissen und Panzerlehrbataillon 93      

 

 zurück