Freundeskreis Panzerlehrbataillon 93 e.V.

 

 

 

Wir stellen uns vor

Ansprechpartner und Adressen

Satzung

Bestpreis des Freundeskreises

Aufnahmeantrag

Änderungsmeldung

Datenschutzerklärung

 

 

Datenschutzerklärung
 
Diese Datenschutzerklärung beinhaltet die "Informationspflicht bei Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person" gem. Art. 13 DSGVO.
 
§ 1       Name und Anschrift des Verantwortlichen

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist
Freundeskreis Panzerlehrbataillon 93 e.V., Postfach 1419, 29623 Munster
(z.Zt. Klappgarten 5, 29633 Munster, Tel. 05192 88465)
eMail: info@fkl93.de, web: www.fkl93.de
Ein Datenschutzbeauftragter ist nicht bestellt.
 
§ 2       Datenerhebung und Datenverarbeitung

Mit dem Beitritt des Mitglieds nimmt der Verein folgende Daten auf:
· Dienstgrad, Vorname, Name
· Adresse
· Geburtsdatum
· Bankverbindung
· Telefonnummer
· E-Mail Adresse
· Verwendung im Panzerlehrbataillon von/bis oder seit
· Verwendung/Funktion im Bataillon
· Bankverbindung
Wir speichern diese Informationen auf unserem EDV-System und ergänzen Ihre Daten um die Mitgliedsnummer, die Ihnen mit Bestätigung der Mitgliedschaft mitgeteilt wird. Die personenbezogenen Daten werden dabei durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vor der Kenntnisnahme Dritter geschützt.
Weiter erbitten wir im Aufnahmeantrag Ihre Genehmigung zur Veröffentlichung von Dienstgrad, Vorname, Name, Anschrift und Geburtsdatum in einer Mitgliederliste und in der Rubrik "Jubilare" in unseren Rundschreiben, sowie zur Nennung von Dienstgrad und Namen mit Foto in Berichten in den Rundschreiben und auf unserer Website über Veranstaltungen und Ereignisse im Bataillon und Freundeskreis Panzerlehrbataillon 93 e.V.
 
§ 3       Verwendung der Daten und Empfänger der Daten

Eine Datenübermittlung an Dritte erfolgt nicht. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich für Zwecke im Sinne unserer Satzung.
 
§ 4       Zweck und Rechtsgrundlage der Datenerhebung und -verarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist Art. 6, Abs. 1 lit. b) DSGVO, da die Verarbeitung für die Erfüllung des Vertragsverhältnisses - hier Mitgliedschaft im Verein erforderlich ist. Hauptzweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten ist die Mitgliederbetreuung und -
verwaltung sowie die Verfolgung des Vereinsziels und die Erreichung des Vereinszwecks.
Für Daten, die in den Vereinspublikationen und/oder in Online-Medien veröffentlicht werden sollen, wird eine schriftliche oder mündliche Einwilligungserklärung eingeholt. Dies erfolgt mit dem Antrag auf Aufnahme in den Verein. Die Erklärung ist freiwillig und kann vom Mitglied jederzeit in Textform gegenüber dem Vereinsvorstand (§ 1) widerrufen werden.
 
§  5      Löschung und Sperrung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten und speichern personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern das durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.
Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.
Beim Austritt aus dem Verein werden die personenbezogenen Daten des Mitglieds aus der Mitgliederdatenverwaltung gelöscht. Personenbezogene Daten, die die Kassenverwaltung betreffen, werden gemäß den steuergesetzlichen Bestimmungen bis zu zehn Jahre ab der schriftlichen Bestätigung des Austritts durch den Vorstand aufbewahrt. Sie werden gesperrt.
 
§ 6       Ihre Rechte

Das Mitglied hat das Recht auf Auskunft des Vereins über seine gespeicherten Daten sowie auf deren Berichtigung und Löschung (sofern nicht Art. 6 Abs. 1 lit.b) oder lit f) DSGVO betroffen ist. Dieses bezieht sich auch auf eine Einschränkung der Datenverarbeitung oder ein Widerspruch gegen eine Datenübermittlung. Eine entsprechende Anfrage ist in Textform an den Vorstand zu stellen.
Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei einer Aufsichtsbehörde beschweren.
 
§ 7       Widerspruchs- und Widerrufsrecht

Auskunfts-, Berichtigungs- und Löschungsbegehren sowie der Widerruf bzw. der Widerspruch bezüglich der weitergehenden Nutzung Ihrer Daten evtl. an uns erteilter Einwilligungen können formlos erklärt werden an den unter § 1 genannten Verantwortlichen.
 
   Der Vorstand
   Stand: 19. November 2018